[FR] Gepäckgebühren...

Hier geht es um alles Interessante rund um die Ryanair, Wizz Air und Eurowings in Bremen.
Benutzeravatar
Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 3234
Registriert: 25. Juni 2007 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » 25. August 2018 08:43

Ganz ehrlich habe ich das erwartet, ist dieses Konzept ja auch schon bei Wizzair, Wowair u.d. erfolgreich im Einsatz und ich finde es richtig gut.
Was die Leute alles an Gerümpel mit an Bord nehmen, ist nicht schön.
Gerade letzte Woche auf STR-HAM mit EW erlebt. Flieger zu 95% voll, aber nach 50% der Passagiere mussten die Paxe um die Bins kämpfen.
Dann müssen zum Schluß die FB eingreifen, um das Handgepäck noch irgendwo zu verstauen. Das alles verzögert dann auch noch den Boardingprozess.
Gut, dass ich wegen Tagesflug nur eine Laptoptasche dabei hatte.

Irgendwie müssen ja auch die demnächst steigenden PK wieder reingeholt werden ;)

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 612
Registriert: 3. September 2011 11:14
Wohnort: Landkreis CUX

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von viaggikai » 25. August 2018 13:44

Das war ganz klar zu erwarten und es wird sicherlich in naher Zukunft weitere Gebührenerhebungen geben.
Ich teile aber nicht die Meinung, das es nach wie vor Probleme mit zu viel Gepäck in der Kabine gibt, zumindest nicht bei FR. Ein Großteil der Trolleys geht mittlerweile in den Gepäckraum und ich habe es auf meinen 12 FR-Flügen in 2018 nie erlebt, das es zu Verzögerungen beim Einstieg kam. Ganz im Gegenteil... selbst in vollen Fliegern waren teilweise erhebliche Lücken in den Staufächern.
Was mir aber auffiel...sind die zunehmenden Verspätungen beim Abflug (ausnahmslos alle meine Abflüge 2018 um jeweils 15-60 Min.) und das lag nie an zu viel Handgepäck, langsamen Paxen etc..
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 369
Registriert: 17. Juli 2009 15:18

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von mapuyc » 26. August 2018 12:31

woran lag es denn ?

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 612
Registriert: 3. September 2011 11:14
Wohnort: Landkreis CUX

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von viaggikai » 26. August 2018 14:23

mapuyc hat geschrieben:
26. August 2018 12:31
woran lag es denn ?
- Kofferchaos am Flughafen BRE, falsche Koffer oder zu spät beladen, mussten wieder aussteigen.
- auf aussteigende Paxe anderer Flieger warten, weil sich die Laufwege kreuzen (schlechte Organisation vor Ort)
- verspätete Landung der Maschine.
- auf neuen Slot warten... usw. :|
Mal sehen was mich in 5 Wochen erwartet ;) nächster Flug.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

Benutzeravatar
Ilyushin76fan
Flugkapitän
Beiträge: 3234
Registriert: 25. Juni 2007 20:56
Wohnort: EDDW

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von Ilyushin76fan » 27. August 2018 19:22

viaggikai hat geschrieben:
25. August 2018 13:44
Das war ganz klar zu erwarten und es wird sicherlich in naher Zukunft weitere Gebührenerhebungen geben.
Ich teile aber nicht die Meinung, das es nach wie vor Probleme mit zu viel Gepäck in der Kabine gibt, zumindest nicht bei FR. Ein Großteil der Trolleys geht mittlerweile in den Gepäckraum und ich habe es auf meinen 12 FR-Flügen in 2018 nie erlebt, das es zu Verzögerungen beim Einstieg kam. Ganz im Gegenteil... selbst in vollen Fliegern waren teilweise erhebliche Lücken in den Staufächern.
Was mir aber auffiel...sind die zunehmenden Verspätungen beim Abflug (ausnahmslos alle meine Abflüge 2018 um jeweils 15-60 Min.) und das lag nie an zu viel Handgepäck, langsamen Paxen etc..
Respekt zu den 12 FR Flügen. Ich habe, glaube ich, seit 3 Jahren keinen FR Flug mehr in meinem Log.
Ich merke, dass das Portfolio an Strecken sich nicht mit meinen angeflogenen Zielen deckt.
Umso besser, wenn es in der Kabine keine Probleme mit dem Handgepäck gibt.
Das Thema Verspätungen gibt es aber auch nicht nur bei Ryanair, das zieht sich durch alle Airlines.

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 612
Registriert: 3. September 2011 11:14
Wohnort: Landkreis CUX

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von viaggikai » 28. August 2018 07:24

Ilyushin76fan hat geschrieben:
27. August 2018 19:22
Ich habe, glaube ich, seit 3 Jahren keinen FR Flug mehr in meinem Log.
Das Thema Verspätungen gibt es aber auch nicht nur bei Ryanair, das zieht sich durch alle Airlines.
Das stimmt sicherlich, Ryanair entwickelt sich halt immer mehr zu einer "normalen" Airline ;)
FR-Flüge gehen bei mir in Zukunft aber auch gegen Null, mein vorläufig letzter Flug findet im Herbst nach LIS statt, danach stehen erst einmal Flüge mit ST und 4U an. Tja...und der FR-SFP 19 wird vermutlich noch weniger Strecken beinhalten.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

pauli
Flugkapitän
Beiträge: 431
Registriert: 22. August 2007 18:11

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von pauli » 28. August 2018 11:19

viaggikai hat geschrieben:
28. August 2018 07:24
Tja...und der FR-SFP 19 wird vermutlich noch weniger Strecken beinhalten.
Es sei denn, Herr Kleinert bucht mal einen Flug nach Dublin! :)
Im ersten Interview hat er ja schon mal erklärt, dass FR gerne wieder wachsen soll in Bremen.

Benutzeravatar
viaggikai
Flugkapitän
Beiträge: 612
Registriert: 3. September 2011 11:14
Wohnort: Landkreis CUX

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von viaggikai » 29. August 2018 12:39

pauli hat geschrieben:
28. August 2018 11:19
Im ersten Interview hat er ja schon mal erklärt, dass FR gerne wieder wachsen soll in Bremen.
Schön wäre es...
...soweit der Wunsch. In Interviews und Pressemeldungen seitens FR ist eher zu lesen...Wachstum an großen Standorten. Ich vermute, das wird in BRE nur etwas mit attraktiven Lockangeboten.
„Die Natur braucht sich nicht anstrengen bedeutend zu sein, sie ist es.“ (R. Walser)

mapuyc
Flugkapitän
Beiträge: 369
Registriert: 17. Juli 2009 15:18

Re: Gepäckgebühren...

Ungelesener Beitrag von mapuyc » 29. August 2018 15:08

Nun, ich denke, das wird man abwarten müssen. Heute ist der 1. Tarifvertrag von FR in Italien abgeschlossen worden, weitere werden folgen. In 2-3 Jahren dürften sich die Gehälter von FR denen der übrigen Low Coster wie Easyjet oder Eurowings weitgehend angeglichen haben.
An den großen Flughäfen werden damit kaum noh Kostenvorteile von FR bestehen. Die Frage wird dann sein, ob sich FR mit den dort etablierten Carriern einen gnadenlosen und margenfressenden Wettbewerb liefern wird oder sich dorthin zurückzieht, wo man groß geworden ist: An wettbewerbsfreie Flughäfen wie BRE, HHN u. andere. Ich glaube, dass die Chancen von BRE damit gar nicht schlecht stehen werden.

Antworten