Straßenbahn Überseestadt

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
T Hancke
Moderator
Beiträge: 144
Registriert: 5. August 2018 13:42

Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von T Hancke » 12. Januar 2021 15:29

Die Senatorin hat hier Ergebnise der Beteiligungsrunde veröffentlicht,die gab es hier glaube ich noch nicht:
https://www.bauumwelt.bremen.de/mobilit ... tadt-98082

Benutzeravatar
Arne Schmidt
Flugkapitän
Beiträge: 253
Registriert: 12. August 2018 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » 13. Januar 2021 11:21

Interessanter Link! Was mich erstaunt, ist die mögliche Realisierung einer Streckenführung über Hoerneckestr. und eine Brücke über den Europahafen zur Konsul-Smidt-Str. So reizvoll eine Führung über eine eigene Brücke sein mag, wird denn wirklich auf der Überseeinsel eine solche Entwicklung erwartet, dass sich so etwas lohnt? Die Kosten sind ja nicht ganz unerheblich. Ich persönlich halte eine Führung gem. Varianten 1.1.1 oder 1.1.2 für realistischer, da hier jetzt schon eine Vielzahl von Unternehmen im Bereich Speicher 1 direkt angebunden wären. Für alle weiteren Verkehrbeziehungen, auch in Richtung Waterfront, kann später über eine Fähre oder Seilbahn nachgedacht werden. Diese werden ja erst mal nicht weiter verfolgt.

Je nach dem, welche Trassierung im hinteren Teil der Überseestadt verfolgt wird (Kommodore-Johnsen-Boulevard oder Herzogin-Cecilie-Allee) könnte die Linie 26 durch den jeweils anderen Strassenzug geführt werden.
Avatar: Stadtbusse in Funchal (Madeira)

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 284
Registriert: 14. Dezember 2018 16:21

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » 13. Januar 2021 17:04

Na ja, wenn man sich die Pläne der Projektgesellschaft "Überseeinsel GmbH" so anschaut, ist da doch eine sehr umfangreiche Wohnbebauung angedacht, so dass sich dort eine Straßenbahnführung durchaus lohnen könnte.
Und da ja eh eine Fahrradbrücke über den Europahafen geplant ist, müsste man die eben ein bisschen breiter bauen, damit sie von der Straßenbahn mit genutzt werden könnte. 8-)

MfG
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

Benutzeravatar
Airboss
Moderator
Beiträge: 808
Registriert: 24. Juni 2007 20:11
Wohnort: Bremen

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Airboss » 29. Januar 2021 21:49

Am 04.02.2021 um 18:30 Uhr findet eine öffentliche Beiratssitzung vom Ortsamt West in Form einer Videokonferenz statt.
Besonders Interessant dürfte "TOP 7: Verlängerung der Straßenbahn in die Überseestadt" sein.

Mehr Infos gibt es hier:
https://www.ortsamtwest.bremen.de/walle ... 1Z4g6ExSkc
-Termine der öffentlichen Beiratssitzungen
Tagesordnung (pdf, 23.6 KB) anklicken.
Dort gibt es die Zugangsdaten zur Videokonferenz.
(Steht auch darunter).
Viele Grüße von
Jens Stein ✈ ✈ ✈

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 284
Registriert: 14. Dezember 2018 16:21

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » 8. Februar 2021 10:31

Heute ist im Stadtteil-Kurier ein passender Artikel dazu:
https://www.weser-kurier.de/bremen/stad ... 58167.html
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

Benutzeravatar
Arne Schmidt
Flugkapitän
Beiträge: 253
Registriert: 12. August 2018 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » 8. Februar 2021 18:41

Weiter unten im verlinkten WK-Artikel ist von einem Bus die Rede, der regelmäßig Auf der Muggenburg - Eduard-Schopf-Allee im Stau stehen würde. Dieser könne dann ja, falls die Strassenbahn doch nicht in die Überseestadt gebaut werden würde, über den Gleisbereich geführt werden. Welche Linie hat der WK denn da im Sinn? Da fährt doch gar kein Bus mehr.... :D
Avatar: Stadtbusse in Funchal (Madeira)

Torsten S
Vielflieger
Beiträge: 56
Registriert: 12. August 2018 17:25

Re: Straßenbahn Überseestadt

Ungelesener Beitrag von Torsten S » 8. Februar 2021 21:29

Der Weser-Kurier ist da sicherlich mal wieder nicht so ganz optimal informiert. Gemeint ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Linie 20 in ihrer Linienführung bis zur Einführung der Linie 5 in diesem Bereich.
M. E. wäre die Wiedereinführung jener Linie 20, dann aber auf einer busertüchtigten, also betonierten Gleistrasse, tatsächlich die sinnvollste Variante.
Mal abwarten wie die Machbarkeitsstudie ausgehen wird.

Antworten