401 und 1401

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
Benutzeravatar
Berliner_Freiheit
Passagier
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 09:15

401 und 1401

Ungelesener Beitrag von Berliner_Freiheit » Do 29. Okt 2020, 08:27

Eine Frage an die "Fans" oder "Erbsenzähler": ;)

Die beiden Prototypen der Hansa-Kurzgelenkwagen unterschieden sich von den Serienfahrzeugen bei Auslieferung u.a. in zwei deutlich sichtbaren Merkmalen:
  • Falttüren (wie bei den Großraumwagen)
  • abweichende Lackierung (unterer roter Zierstreifen als Abschluss der Karosserie)
Das wird an folgenden Bildern deutlich, die ich leider nicht direkt verlinken kann:

Auslieferungszustand 401: https://www.fdbs.net/pages/historie/historie_02.htm (3. Bild von oben)
Zustand 1984: http://www.hans-maennel.de/d/strab/bsag.htm (erstes Bild unter "Das war einmal") - leider nur bezüglich der Lackierung erkennbar

Weiß jemand, wann die Anpassung an die Serienfahrzeuge erfolgte? Meines Wissens wurden die Türen aus lizenzrechtlichen Gründen ziemlich schnell umgerüstet. Die abweichende Lackierung hielt sich wohl wesentlich länger; auf einem Kalender habe ich ein Bild aus den 60er-Jahren (ich meine Mitte bis Ende).

Hat jemand genauere Angaben?

Torsten S
Passagier
Beiträge: 49
Registriert: So 12. Aug 2018, 17:25

Re: 401 und 1401

Ungelesener Beitrag von Torsten S » Fr 30. Okt 2020, 20:39

Auf die Türen hatte seinerzeit der "Platzhirsch" DUEWAG leider das Patent. Somit mussten die Fahrgäste 30 Jahre lang mit der zweitbesten Lösung leben.

VEL
Passagier
Beiträge: 36
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 21:52

Re: 401 und 1401

Ungelesener Beitrag von VEL » Fr 30. Okt 2020, 22:17

Moin,

die alten Türen sind mir nicht in Erinnerung, ich kenne 401/601 (ex 1401) nur mit den gleichen Türen wie die übrigen Hansawagen. Dazu wurde ja schon ein früher Umbau vermutet.
Ich habe mal meine Bilder durchgesehen, von der Türseite habe ich leider keins.
An den Fahrzeugen waren damals ja noch die Daten der HU und des Neulacks angeschrieben, ich habe vermerkt:
401: HU 6/89 A 11/82
601: HU 10/90 A 11/82

Vermutlich war 11/82 dann auch die vorherige HU. Bei Baujahr 1959 und max. 8 Jahren bis zur nächsten HU kommt das hin. Die erste wäre dann 1967 fällig gewesen, vermutlich wurde dann umlackiert? Bis 1982 sind es 15 Jahre - 1974 oder 1975 eine weitere HU und bei der übernächsten 1982 wurde der Lack wieder erneuert. Wenn es mal nur 7 Jahre zwischen den HU sind kann das ja auch mit Erreichen des km-Wertes zusammenhängen, oder sie wurde etwas verfrüht ausgeführt.

Ein weiterer Unterschied ist mir noch in Erinnerung: die Abdeckung des Gelenks im Innenraum ist bei 401/601 mit dem gleichen Belag ausgeführt wie im übrigen Wagen - ist das Linoleum oder PVC? Bei den späteren Hansawagen war es eine Riffelblechabdeckung.

Auf dem Foto des Auslieferungszustands ist neben der ersten Tür auch noch ein schwarzes Rechteck erkennbar, vielleicht ein Lüftungsgitter - das hatten die weiteren Wagen nicht und auch bei 401 war es zum Schluß nicht mehr vorhanden, Hing vielleicht auch mit dem Türumbau zusammen?

Fotos reiche ich nach, ich kann leider nur abfotografieren und dafür taugen die LIchtverhältnisse gerade gar nicht.

Viele Grüße
Björn

Benutzeravatar
Berliner_Freiheit
Passagier
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 09:15

Re: 401 und 1401

Ungelesener Beitrag von Berliner_Freiheit » Di 3. Nov 2020, 08:11

Moin,

vielen Dank für die Antworten, insbesondere die ausführlichen Überlegungen von Björn. Es spricht einiges dafür, dass die Umlackierung im Zusammenhang mit einer HU stattfand. Vielleicht helfen uns Björns Bilder, auf die ich mich schon freue, weiter. Wenn ich in der Zwischenzeit noch etwas finde, melde ich mich.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
Berliner_Freiheit
Passagier
Beiträge: 26
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 09:15

Re: 401 und 1401

Ungelesener Beitrag von Berliner_Freiheit » Mi 18. Nov 2020, 15:38

VEL hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 22:17
An den Fahrzeugen waren damals ja noch die Daten der HU und des Neulacks angeschrieben, ich habe vermerkt:
401: HU 6/89 A 11/82
601: HU 10/90 A 11/82

Vermutlich war 11/82 dann auch die vorherige HU. Bei Baujahr 1959 und max. 8 Jahren bis zur nächsten HU kommt das hin. Die erste wäre dann 1967 fällig gewesen, vermutlich wurde dann umlackiert? Bis 1982 sind es 15 Jahre - 1974 oder 1975 eine weitere HU und bei der übernächsten 1982 wurde der Lack wieder erneuert. Wenn es mal nur 7 Jahre zwischen den HU sind kann das ja auch mit Erreichen des km-Wertes zusammenhängen, oder sie wurde etwas verfrüht ausgeführt.
Zwischenzeitlich bin ich auf ein Bild gestoßen, das 401 mit zweiachsigem Beiwagen (angeblich) am 18.11.1976 zeigt; darauf trägt er schon die "neue" Lackierung. Leider kann ich das Foto nicht veröffentlichen, da ich nicht die Rechte daran habe. Dennoch könnte diese Info hilfreich sein, wenn das Datum denn stimmt, wovon ich allerdings ausgehe.
VEL hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 22:17
Fotos reiche ich nach, ich kann leider nur abfotografieren und dafür taugen die LIchtverhältnisse gerade gar nicht.
Fotos wären wie gesagt schön. :)

Viele Grüße
Martin

Antworten