Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
Wolf und Geisslein
Passagier
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Aug 2018, 08:51

Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Wolf und Geisslein » Mo 26. Okt 2020, 21:18

In der heutigen Sitzung des Huchtinger Beirats wurden folgende Informationen bekanntgegeben:
  1. Bus-Ringverkehr: Linie 57 und Linie 58 auf heutiger Streckenführung jeweils im 20-Minuten-Takt, auch im Spätverkehr (zusätzlich tagsüber Delbus im 30-Min.-Takt) zur Prüfung in der VEP-Teilfortschreibung vorgesehen
  2. November 2020 bis 28.02.2021 Baufällarbeiten
  3. Q3/2021: Beginn Hauptbauleistungen
  4. ab August 2021: Vollsperrungen KHL beim Roland-Center für Baumaßnahmen
  5. keine zeitgleichen Sperrungen KHL und HPA
  6. Q2-Q4/2024: Inbetriebnahme

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 272
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 16:21

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » Mo 26. Okt 2020, 22:43

Also noch vier Jahre bis zur Eröffnung! :o
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

HB-Nord
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Nov 2019, 22:32

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von HB-Nord » Di 27. Okt 2020, 03:32

Danke für die Infos! Dazu eine Verständnisfrage: Bus-Ringverkehr meint also tatsächlich den Verkehr auf gesamter Strecke wie bisher?

Benutzeravatar
Arne Schmidt
Flugkapitän
Beiträge: 224
Registriert: So 12. Aug 2018, 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » Di 27. Okt 2020, 11:04

Den Unsinn verstehe, wer will. Wozu soll das gut sein? Eine Linie 58, wie in den bisherigen Planungen, hätte auf dem Teilstück zwischen Roland-Center und Brüsseler Str. doch seine Berechtigung gehabt. Für die Bewohner an dieser Strecke ändert sich nichts, sie müssen nach wie vor umsteigen. Für alle Anderen wird es einfacher, da sie mit der Bahn direkt durchfahren können. Wozu da jetzt noch eine parallele Buslinie, konnte die Huchtinger Forderungen diesbezüglich noch nie verstehen. Die Frage ist dann auch, ob unter den Umständen noch der Index für die Wirtschaftlichkeit ( > 1,0) eingehalten werden kann.

Edit: Artikel dazu unter Presselinks hinzugefügt.
Avatar: Busbahnhof in Hoorn/NL

BRE
Moderator
Beiträge: 884
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 17:27
Wohnort: BRE/EDDW
Kontaktdaten:

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von BRE » Di 27. Okt 2020, 13:26

Naja es ist ein Prüfungsauftrag. Eine solche Prüfung kann (und wird hoffentlich) am Ende ergeben, dass der Ringverkehr so nicht sinnvoll ist parallel zur Linie 1. Das Argument aus Huchting waren ja immer die Verbindungen innerhalb des Stadtteiles, also zum Beispiel vom Huchtinger Bahnhof zur Flämischen Straße, hier würde mit der bisher geplanten Linie 58 und der Linie 1 ein Umstieg erforderlich.

Auch ich sehe durch diesen Unsinn die Förderfähigkeit gefährdet, schließlich ist der Mitfall ohne Ringverkehr gerechnet...

Wolf und Geisslein
Passagier
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Aug 2018, 08:51

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Wolf und Geisslein » Di 27. Okt 2020, 22:09

In der bisherigen Planung verkehrten zwei Busse im geplanten 10/20-Min-Takt. Der jetzt vorgesehene 20-Min-Takt könnte auch mit zwei Bussen bedient werden.

Der Busringverkehr kann notwendig sein, weil sonst zB der Friedhof Huchting nicht mehr direkt erreichbar ist. Auch müsste man zum Erreichen der Schulen und Bürgerzentren ohne Ringverkehr umsteigen.

Tw3120
Passagier
Beiträge: 26
Registriert: So 12. Aug 2018, 22:01

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Tw3120 » Di 27. Okt 2020, 22:24

Die Forderungen gewisser Huchtinger nach dem Fortbestand des Busringverkehrs sind meiner Meinung nach kompletter Unfug. Diese Forderungen wurden eigentlich ursprünglich von den Gegnern der Straßenbahnverlängerungen der Linien 1 und 8 erhoben.

Ich habe mehrere Jahre in Huchting gewohnt und auch gearbeitet und habe dabei fast täglich in der Hauptverkehrszeit die Busse der Linien 57 und 58 benutzt. Die meisten Fahrgäste (etwa 90 %) steigen irgendwo in Huchting ein, um zum Roland-Center zu fahren. Entweder wird dann in die Linien 1 und 8 umgestiegen oder der Weg der Fahrgäste führte direkt ins Roland-Center. Umgekehrt war es genauso: Die meisten Fahrgäste sind am Roland-Center eingestiegen und irgendwo in Huchting wieder ausgestiegen.

Der Anteil der Fahrgäste, die "nur" zwischen zwei Huchtinger Haltestellen (ohne das Roland-Center) fahren und die über die Brüsseler Straße hinausfahren, dürfte höchstens bei zwei bis drei Prozent (!) liegen.

Aus diesem Grund würde ich eine Linie 58 vom Huchtinger Friedhof über Roland-Center zur Brüsseler Straße befürworten, die ursprünglich auch vorgesehen war. Man könnte montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr einen 30-Minuten anbieten, der mit den Delbus-Linien zu einem 15-Minuten würde. In der Hauptverkehrszeit (mo-fr von 6 bis 9 und von 15 bis 18 Uhr) wäre ein 10/20-Minuten-Takt denkbar, den die Delbus-Linien dann zu einem 10-Minuten-Takt ergänzen würden.

Vielleicht ergibt die geplante Prüfung des Busringverkehrs ja genau dieses Resultat. Ich finde die Lösung mit der Linie 58 ohne Ringverkehr für Huchting deutlich vorteilhafter, da man dann z. B. auf der Huchtinger Heerstraß zur HVZ einen "echten" 10-Minuten-Takt anbieten könnte.

Benutzeravatar
Felix M
Flugbegleiter
Beiträge: 94
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 21:35
Wohnort: Bremen

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Felix M » Di 27. Okt 2020, 22:29

Wolf und Geisslein hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 22:09
In der bisherigen Planung verkehrten zwei Busse im geplanten 10/20-Min-Takt. Der jetzt vorgesehene 20-Min-Takt könnte auch mit zwei Bussen bedient werden.
Mit zwei Bussen? Die 57/58 brauchen heute 18 bis 19 Minuten je Richtung. Das würde nur 1-2 Minuten Überliegezeit nach jeder Runde bedeuten. Das ist nicht wirklich praktikabel. Mindestens drei Fahrzeuge (mit Wechsel am Roland-Center) wären schon wirklich notwendig.
Wolf und Geisslein hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 22:09
Der Busringverkehr kann notwendig sein, weil sonst zB der Friedhof Huchting nicht mehr direkt erreichbar ist. Auch müsste man zum Erreichen der Schulen und Bürgerzentren ohne Ringverkehr umsteigen.
Der VEP sieht vor, dass die Linie 58 von der Brüsseler Straße über das Roland-Center nach Moordeich fährt. Der Friedhof ist also schonmal angeschlossen. Und die Schulen liegen in Huchting schon heute fernab jeder Haltestelle. Ob man die jetzt von der Haltestelle Delfter Straße oder vom Willakedamm erreicht, tut sich vom Weg her nichts. Bleibt nur das Bürgerzentrum. Aber rechtfertigt das einen Parallelverkehr?!

Sorry, aber den Ringbus parallel zu behalten ist auch meines Erachtens Quatsch.
Viele Grüße
Felix

vopu
Passagier
Beiträge: 35
Registriert: Di 2. Apr 2019, 18:57

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von vopu » Di 27. Okt 2020, 22:35

Wolf und Geisslein hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 22:09
In der bisherigen Planung verkehrten zwei Busse im geplanten 10/20-Min-Takt. Der jetzt vorgesehene 20-Min-Takt könnte auch mit zwei Bussen bedient werden.
Das kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Wenn man davon ausgeht, dass der Ringverkehr wie bisher in beiden Richtungen laufen soll, dann wäre das ja nur 1 Bus je Richtung.
In den aktuellen Fahrplänen benötigen die 57/58 aber 18 bzw. sogar 19 Minuten für einen Umlauf. Das hieße also, die Busse hätten praktisch überhaupt keine Liegezeit am Roland-Center und müssten sofort weiterfahren. Verspätungen könnten so auch nicht aufgefangen werden...

vopu
Passagier
Beiträge: 35
Registriert: Di 2. Apr 2019, 18:57

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von vopu » Di 27. Okt 2020, 22:46

BRE hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 13:26
Naja es ist ein Prüfungsauftrag. Eine solche Prüfung kann (und wird hoffentlich) am Ende ergeben, dass der Ringverkehr so nicht sinnvoll ist parallel zur Linie 1.
Das Ganze könnte ein politischer Trick sein: man bietet eine Prüfung an, um den Huchtinger Beirat zu beruhigen und das Projekt voranzubringen.
Hinterher ergibt die Prüfung, dass der Ringverkehr nicht sinnvoll oder nicht machbar ist...

BRE
Moderator
Beiträge: 884
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 17:27
Wohnort: BRE/EDDW
Kontaktdaten:

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von BRE » Di 27. Okt 2020, 22:53

Das ist auch meine Hoffnung, wobei ich mich wundern würde, wenn die Huchtinger sich nach Jahren erbitterten Kampfes auf einen solchen Taschenspielertrick einlassen würdne...

Benutzeravatar
Ronald Toenjes
Vielflieger
Beiträge: 72
Registriert: Do 16. Aug 2018, 08:45
Wohnort: Delmenhorst

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Ronald Toenjes » Do 29. Okt 2020, 14:27

Ich Verstehe das alles nicht, wenn die Baumaßnahmen zu Ende sind und die Linie 1 bis zur Brüsseler Str. Fährt, warum kann dann nicht der Delb. 210 das alles übernehmen. Und von der anderen Seite fährt doch sowieso auch die 204 und die 55 der BSAG. Damit könnte man doch die Busse 57/58 ganz ein Sparen. Das Dlb. Unternehmen müsste dann nur seine Fahrzeiten und Kurse ändern und hätte zu dem auch noch mehr Fahrgäste.
Seit klein auf ein Straßenbahn Fan :D

Torsten S
Passagier
Beiträge: 49
Registriert: So 12. Aug 2018, 17:25

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Torsten S » Fr 30. Okt 2020, 21:16

Eine Verdichtung der Linien 201 und 204 vom derzeitigen 30-min-Takt auf einen 10-min-Takt wäre extrem unwirtschaftlich.
Eine sinnvolle Lösung wäre ein "Auf-Lücke-Fahren" mit den verkürzten Linien 58neu und 56 (Arbeitstitel), nämlich alle im 30-min-Takt. Also:
201 wie bisher DEL - Huchtinger Heerstr. - RCT mit gesichertem Anschluss (oder Durchbindung) an die Linie 204 RCT - KHL - Varrel - DEL z.B. zur 0. und 30. Minute ab Brüsseler Str.
58neu zur 10. und 40. Minute Huchtinger Heerstr. - RCT - KHL - Friedhof Huchting.
56 zur 20. und 50. Minute Huchtinger Heerstr. - RCT - KHL - Friedhof Huchting - Moordeich-Süd (und evtl. weiter nach Groß-Mackenstedt oder über Neuer Weg zum Bf. Stuhr).
Damit wären alle von der Straßenbahn nicht erschlossenen Bereiche in Huchting weiterhin im 10-min-Takt sehr gut bedient. Selbiges würde auch für Moordeich gelten - dort allerdings nur im 30-min-Takt.

Der derzeit diskutierte Ringverkehr ist rein politisch zu interpretieren. Wenn damit die Wogen geglättet werden können, sei es drum. Irgendwannn werden Fahrgastzählungen die Entbehrlichkeit des Ringverkehrs ergeben und dann würde selbiger endlich Geschichte sein.

Wolf und Geisslein
Passagier
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Aug 2018, 08:51

Durchbindung Delbus in Huchting

Ungelesener Beitrag von Wolf und Geisslein » So 1. Nov 2020, 23:02

Seit dem Sommer sind die Linien 201 und 204 mit 7-8 Min Wartezeit am RC durchgebunden. Ob die Fahrgäste allerdings am RC sitzen bleiben dürfen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Thomas Bottjer
Co-Pilot
Beiträge: 134
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:12

Re: Informationen zum Ausbau Linie 1 in Huchting

Ungelesener Beitrag von Thomas Bottjer » Di 3. Nov 2020, 18:38

Das Fahrgäste sitzen bleiben habe ich noch nicht erlebt.
Ich glaube viele wissen es auch nicht.Und man muss so
viel ich weiß auch nochmal neu bezahlen.

Antworten