Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
Benutzeravatar
ARFI
Flugkapitän
Beiträge: 392
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 00:01

Re: 3012

Ungelesener Beitrag von ARFI » So 30. Aug 2020, 20:20

GT8N-1 hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 16:49
Auf der zugehörigen Website (https://nordlicht.bsag.de/) sieht man im Reiter Premierenfahrt, dass als GT8N die 3038 verwendet wird, da fährt wohl auch irgendjemand von Werder mit. Ist 3012 ausgefallen, oder warum hat man sich spontan umentschieden?
Tw 3012 ist mit dabei, auch im buten un binnen Bericht zu sehen!
https://www.butenunbinnen.de/videos/ent ... n-100.html

ChristophN
Vielflieger
Beiträge: 74
Registriert: So 12. Aug 2018, 23:14

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von ChristophN » So 30. Aug 2020, 20:55

Eine eher enttäuschende Veranstaltung. Die alten Bahnen letztlich nur als Kulisse für eine Talkshow. Mit einer vollkommen unvorbereiteten Bärbel Schäfer, die weder weiß, wofür eine Kurbel gut ist, noch dass die Straßenbahnen in Bremen schon seit vielen Jahren barrierefrei sind.

Benutzeravatar
Ingo Teschke
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 22:52
Wohnort: Spiez / Bremen
Kontaktdaten:

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von Ingo Teschke » So 30. Aug 2020, 21:18

Hallo Christoph, volle Zustimmung. Das ist mehr als enttäuschend, 80% "Leute heute" über alles mögliche, aber nicht über ÖPNV, die BSAG oder gar das Nordlicht. Im Schnitt 1100 Zuschauer, das ist ja wohl - für den Aufwand - ein Schuss in den Ofen. Das mal ein Zwischenfazit. In der Zwischenzeit habe ich die Werbeneuerung in die Fahrzeugliste eingetragen ...

Ingo

Benutzeravatar
GT8N-1
Flugbegleiter
Beiträge: 106
Registriert: Di 14. Aug 2018, 15:50

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von GT8N-1 » So 30. Aug 2020, 21:28

Also jetzt steht gerade die 3038 im Korso und man konnte eben bei der Einfahrt schon sehen, dass eine Berta dahinter steht.

War mehr oder weniger zu erwarten, dass es eine Vorstellung für die Allgemeinheit und nicht für wirklich Interessierte ist, dementsprechend auch wenig technische Details und viel Geplapper um anderes Zeug.

fdbs-alexander
Flugbegleiter
Beiträge: 77
Registriert: Di 14. Aug 2018, 23:16

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von fdbs-alexander » So 30. Aug 2020, 21:35

Dem möchte ich mich anschließen!
Abgesehen von einem tollen Anfang mit der präsentation des neuen Museumswagen 23,
der eine tolle Veranstaltung versprach wurde es sehr schnell enttäuschend.
Der "3038" war doch mit dabei! :-(
Ich habe zwischen durch gewaschene Wäsche aufgehangen!

Hoffen wir mal das es in 6 Jahren wieder eine vernünftige Veranstaltung geben wird!

Gruß aus Kiel,
Alexander

Benutzeravatar
ARFI
Flugkapitän
Beiträge: 392
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 00:01

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von ARFI » So 30. Aug 2020, 22:07

Ja, da gebe ich euch recht. Der Anfang mit Wagen 23 war gut, aber dann war es eher enttäuschend. Auch das Tw 3012 nicht dabei war und zum Schluss wurde die Parade nicht zu Ende gezeigt. Man hätte auch mehr vom Nordlicht zeigen müssen, z.B. mit Kamera durch die Bahn gehen.

Benutzeravatar
Arne Schmidt
Flugkapitän
Beiträge: 200
Registriert: So 12. Aug 2018, 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » So 30. Aug 2020, 22:17

Stimmt, mehr Einblicke ins Innere der Neuen hätte ich mir auch gewünscht. Ansonsten fand ich es eine runde Sache. Eben, dass nicht nur der ÖPNV im Vordergrund steht, sondern auch die Paten und ihre Geschichte(n). Die Moderation fand ich auch okay, die kleinen Fehler (Linie 1 fährt ins Viertel?) seien ihr verziehen, sie lebt ja glaube ich jetzt in Köln...

Die Musik der Philharmoniker hätte etwas munterer sein dürfen, wirkte sehr getragen.
Avatar: Busbahnhof in Hoorn/NL

Benutzeravatar
Ingo Teschke
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 22:52
Wohnort: Spiez / Bremen
Kontaktdaten:

Avenio-Präsentation auf Marktplatz

Ungelesener Beitrag von Ingo Teschke » So 30. Aug 2020, 22:41

Hallo,

so, ich habe mir den Anfang jetzt auch noch mal angesehen. Es stimmt, der Anfang mit Gerd Borcherding von den FdBS und der Präsentation des Pferdebahnwagens war gut, auch das Interview mit Stefan Geise, dem Fahrer der "Molly". Aber danach ...

Die Erwartungen, die im Vorfeld geweckt wurden "DAS NORDLICHT KOMMT DIREKT IN IHR WOHNZIMMER" wurden in keinster Weise erfüllt. Bei einer Produktvorstellung erwarte ich, dass das Produkt im Mittelpunkt steht, das man auch darüber informiert. Also ein Drittel der Sendung mit "Nordlicht"-Themen wäre in meinen Augen das Minimum gewesen. Gut verpackt, können dann gern die wichtigen und interessanten Personen der Stadt und auch der ÖPNV (inkl. historische Strassenbahnen) zu Wort und Bild kommen. So blieben vom Nordlicht nur wenige Minuten - dazu noch sehr schlecht ausgeleuchtet - auf dem Marktplatz. (Fast) keine Innenaufnahmen - sorry, das sind die Dinge, die die Fahrgäste und Bürger Bremens interessieren und nicht, ob Til Mette Hamburg schöner findet und mit dem Auto nach Hause fährt.

So eine Sendung kann man gern machen, aber dann soll man bitte auch ein Boulevard-Magazin ankündigen und nicht den grossen Sprung im ÖPNV.

Dass der Stream über bsag.de nicht funktionierte und nur sehr wenige den Ausweich-Kanal auf Youtube kannten (der zudem für das Ausland - bin zur Zeit in der Schweiz - geblockt war und nur mit Tricks überwunden werden konnte), war daher vielleicht sogar eine glückliche Fügung, denn so haben nur 1100 - 1200 Personen diese in meinen Augen sehr schlechte Veranstaltung verfolgt. Mir tun die Beteiligten (auch die vielen Mitglieder der FdBS), die sicherlich viel Kraft in die Vorbereitung gesteckt haben, leid, weil sie von der Veranstaltungs-Regie zu einfacher Kulisse degradiert wurden.

Ich hoffe, die BSAG macht noch mal einen "Roll-Out" für die Bevölkerung, bei dem es vor allem um das "Nordlicht" geht.

Ingo Teschke

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 257
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 16:21

Das war keine Veranstaltung speziell für Straßenbahnfans!

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » Mo 31. Aug 2020, 12:10

Hallo,

bei allem Verständnis für eure Kritik, scheint ihr übersehen zu haben, dass das keine Veranstaltung speziell für Straßenbahnfans war, sondern sich an die gesamte bremische Bevölkerung richtete. Die hätte ein bloßes Vorbeifahren der Fahrzeuge, ergänzt mit technischen Daten, wohl eher gelangweilt als euch jetzt das „Palaver“.

@Alexander:
Zum 150-Jährigen in sechs Jahren wird das bestimmt ganz im Sinne der Fans aufgezogen. Lassen wir uns überraschen.


Mit freundlichen Grüßen
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

Dietmar Krebs
Passagier
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Aug 2018, 19:25

Re: Avenio-Präsentation auf Marktplatz

Ungelesener Beitrag von Dietmar Krebs » Mo 31. Aug 2020, 13:34

Ingo Teschke hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 22:41
Mir tun die Beteiligten (auch die vielen Mitglieder der FdBS), die sicherlich viel Kraft in die Vorbereitung gesteckt haben, leid, weil sie von der Veranstaltungs-Regie zu einfacher Kulisse degradiert wurden.

Ingo Teschke
Hallo Ingo,

ich kein Deine Kritik im oben genannten Zitat überhaupt nicht nachvollziehen. Alle unsere Fahrerinnen und Fahrer, Schaffnerinnen und Schaffner hatten viel Spaß bei der ganzen Aktion und waren glücklich, dabei gewesen zu sein.

Wir haben zusammen mit der Bremer Straßenbahn AG und den Leuten der Film-Firma im Vorfeld sehr eng zusammengearbeitet und gemeinsam eine tolle Sache auf die Beine gestellt.

Ich finde, dass hier ein paar Schreiber etwas über das Ziel hinaus geschossen sind. Natürlich war allen von Anfang an klar, dass das hier keine Veranstaltung für den reinen Straßenbahn-Fan, den ein leider schon verstorbener Kollege aus der Schweiz liebevoll "Ferrosexuelle" nannte, sondern eine für die breite Masse sein soll. Das ist in meinen Augen sehr gut gelungen.

In bin sogar der Meinung, dass wir mit den historischen Bahnen, die den größten Anteil an Fahrzeugen an der Veranstaltung hatten, keine bessere Werbung für uns hätten bekommen können. Über kleine Ungenauigkeiten sehen wir großzügig hinweg. Der normale Zuschauer merkt das ohnehin nicht.
Klar, der 3012, den wir im Vorfeld noch auf annähernd den Auslieferungszustand haben ummalen lassen, war beim Korso nicht dabei. Dafür schmückt er aber die Fahrzeugparade. Der Einsatz des 3038 war der Tatsache geschuldet, dass Folrian Kohfeldt kurzfristig als Pate für die Veranstaltung gewonnen wurde. Sei es drum. Dafür erfreuen sich die Bremer Fans jetzt umso mehr, dass sie den 3012 weiterhin in dieser Aufmachung im aktiven Dienst fotografieren können.

Den Vogel abgeschossen haben wir aber beim Weser-Kurier. Unsere Fahrzeugparade vom Mittag ist der Aufmacher auf der Titelseite!!!
Und im Bremen-Teil auf Seite 7 ist unter der Überschrift "Die neuen Bahnen machen sich auf den Weg" nicht etwa der Avenio zu sehen, sondern die "Molly".
Im Regionalfernsehen buten & binnen ist die Fahrzeugparade auch der Aufmacher des Berichts über das "Nordlicht".
Eine schönere Würdigung seiner Arbeit kann man sich als Verein doch gar nicht wünschen.

Also Leute, kommt mal wieder etwas runter und lasst einfach mal die Kirche im Dorf.

Viele Grüße
Dietmar

Benutzeravatar
Ingo Teschke
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 22:52
Wohnort: Spiez / Bremen
Kontaktdaten:

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von Ingo Teschke » Mo 31. Aug 2020, 19:02

Hallo Dietmar,

keine Frage, für den Verein war das sicherlich beste Werbung. Sei Euch gegönnt. Aber was ist das Ziel einer Produktvorstellung/eines Roll-Outs: Man möchte die Kunden neugierig machen, man möchte sie überzeugen, dass es etwas Tolles ist, man möchte ihnen gute Argumente für einen Kauf (bzw. in diesem Fall für die Nutzung) des Produkts geben.

Und wurden die Zuschauer neugierig gemacht? Wurden Ihnen Argumente an die Hand gegeben? Wurde überhaupt über Fakten berichtet (und damit meine ich nicht, welcher Typ der Fahrregler ist, sondern wieviel mehr Platz da ist, wie bequem ist die Inneneinrichtung, ist das Fahrzeug von innen hell und wirkt es geräumig usw.)? Nichts dergleichen, dafür wissen wir jetzt, dass Craft-Bier in Bremen gebraut wird und dass Till Mette in Hamburg zur S-Bahn Strassenbahn sagt. Sorry, es geht darum, dass um diese Investition herum eine gute Stimmung aufgebaut wird, die dann auch ggf. einigem Gegenwind mal standhalten wird. Und so etwas geht nur mit Fakten (und nicht Fake News oder ein Sich-Selbst-Feiern).

Warum kein Einspieler über den Fahrgastraum, warum kein Einspieler von den Ingenieuren der BSAG, die sich sicherlich viele Finessen (und keine Spielereien!) ausgedacht haben? Warum kein Einspieler mit einem Fahrer, der schon die ersten Gehversuche mit dem Fahrzeug gemacht hat? Haben die alle nichts Positives zu berichten - das wäre einfach traurig.

Und nein, das hat nichts mit Pufferküsser, Ferrosexualität oder anderen Spinnereien zu tun. Aber man muss sich doch in der Lage sein, ein paar positive Dinge zu erwähnen und auch mitzuteilen, wann und wo man die Bahn denn bald mal erleben kann. Neugierig machen, und zwar für die Allgemeinheit! Gegen eine schöne Verpackung mit der ein oder anderen Musik ist überhaupt nichts einzuwenden, aber das Nordlicht auf die letzten 15 Minuten zu degradieren, dann so ungeschickt auszuleuchten, dass man nur die Fahrzeugseite, aber nicht die Front erkennen kann, dann noch der unsägliche Nebel und dann ganz schnell weg, das war einfach nur schwach.

Ich habe die Medienberichte aus Bremen bislang nicht gesehen bzw. einsehen können. Aber was Du schreibst, zeigt genau dass, was jetzt herausgekommen ist: Museumswagen im Fokus, Fahrzeugparade als tolles Bild (sei Euch von Herzen gegönnt), aber das Nordlicht, um das es eigentlich geht und das für die Zukunft des ÖPNV steht, spielt nur eine untergeordnete Nebenrolle.

Schade, Chance verpasst.

Gruss
Ingo

Tw3120
Passagier
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Aug 2018, 22:01

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von Tw3120 » Mo 31. Aug 2020, 19:04

Hallo,

ich fand die Präsentation der Straßenbahnen ebenfalls sehr gut gelungen, da sie laut Ankündigung für alle Bremer (und nicht nur für Straßenbahnfans) gedacht war. In der Vorankündigung war die Rede davon, dass in einigen Bahnen gesungen wird, so dass ich den Ablauf tatsächlich so ähnlich erwartet hatte.

Viele Grüße

VEL
Passagier
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 21:52

Avenio-Präsentation auf dem Marktplatz (m. 1/3 Nordlicht-Fotos)

Ungelesener Beitrag von VEL » Di 1. Sep 2020, 13:01

Moin,

nach mehreren Runden der Veranstaltung in verschiedener Form möchte ich jetzt mal ein paar Bilder dazu zeigen.

Am Sonntag abend war ich am Marktplatz. Natürlich habe ich gelesen, daß man die Präsentation von zuhause aus verfolgen soll, aber da die Bahnen ja irgendwie zum Marktplatz kommen müssen, wollte ich mir zumindest die zu erwartende Aufstellung in der Obernstraße und das anschließende Wegfahren ansehen.

Der Pferdebahnwagen 23 kommt an - das Pferd wird hier ca. 208-fach von AT6 vertreten.
Bild

EGW diente während der Proben als Statist für die später durchfahrenden Bahnen. So durften die beiden Arbeitswagen gemeinsam vor dem Dom posieren:
Bild

In der Obernstraße standen dann wie erwartet die Museumswagen - hier zu sehen 49, 134, 701, 811
Bild

Zeitsprung - wir befinden uns im Jahr 1954, gleich wird der neue Großraumwagen auf dem Marktplatz vorgestellt!
Bild

Was ist das dann für ein futuristisches Gefährt? Wieder im Hier+Jetzt steht an der Haltestelle Brill der neue Avenio 3201:
Bild

Leider hatte er einen sehr unfotgenen Platz erwischt, das Gegenlicht machte es auch schwieriger. Aus dieser Perspektive würde ich schon mal sagen, die Lackierung paßt gut zu den Fassaden!

Bei der Aufstellung haben viele Passanten Fotos von den alten und neuen Bahnen gemacht. Die Straßenbahnen sind Hingucker und Symphatieträger. Es war aber auch die Frage zu hören, was da denn passieren würde - rundherum waren keine Infos dazu zu finden.

Der Marktplatz erwies sich dann nicht so voll wie erwartet, so daß man ziemlich nahe ran kam (natürlich unter Beachtung aktueller Regeln).
Der Veranstaltungsbereich nahm nur ungefähr die Hälfte vor der Bürgerschaft ein, hier waren die Tische für die geladenen Gäste aufgestellt und Leinwände, auf denen die Videos gezeigt werden. Der Fußgängerdurchgang war unter den Rathausarkaden möglich. 

Als erstes rollte Molly an. Nach dem Aussteigen präsentierte ein Tanzpaar vom Grün-Gold-Club eine Rumba auf dem Marktplatz
Bild

 Bärbel Schäfer steigt zum Interview auf der Bühne: 
Bild

134 mit Weser-Kurier-Chefredakteurin Silke Hellweg steht neben dem Roland. Der scheint eine seltsame Sonnenbrille zu tragen - ansonsten fand ich die Beleuchtung sehr gelungen!
Bild

701 mit Zollhausboys und Bärbel Schäfer
Bild

811 chauffiert Henning Scherf in die gute Stube
Bild

917 brachte die Braumeisterin der Union-Brauerei, Doreen Gaumann - links beim Interview
Bild

446 kommt zur Musik von Flo Mega
Bild

557 wurden Beine gemacht und die von Til Mette entworfenen, von BSAG-Azubis gezeichneten Fahrgäste stiegen ein
Bild

Und ganz unauffällig steigt hier einer der am meisten fotografierten Passagiere des Abends aus:
Bild

Da auch die Beleuchtung des Markplatzes auf Grün-Weiß wechselte, kann ich die Entscheidung des Cheftrainers Florian Kohfeldt verstehen, statt 3012 den farblich passenden 3038 in die Stamm-Elf aufzunehmen, verstehen!

3127 macht es wieder bunter, passend zu Radio Bremens Farbfernsehen von Pate Jan Weyrauch
Bild

Ein Blick durch die Pferdebahn - bald ist es soweit! Umlagert von Neugierigen wartet das Nordlicht auf seinen Auftritt
Bild

Erstmal steigt Nebel auf
Bild

... und dann ist es da, empfangen von vielen Kameras
Bild

Die kleine Passagierin steigt aus
Bild

Nordlichtscheinwerfer
Bild

Neben dem Roland hier die Kurzübersicht vom Anfang bis zum heutigen Stand der Bremer Straßenbahngeschichte - mein Lieblingsfoto des Abends!
Bild

Dann übernimmt Bürgermeisterin Dr. Maike Schäfer das Nordlicht:
Bild

Sie fährt damit aber nur ein paar Meter bis kurz vor der Domsheide.

Dort fängt das Nordlicht noch den Vollmond ein:
Bild

Danach folgen nochmal die historischen Bahnen von Molly bis 3127.

Das Video habe ich mir dann am nächsten Tag angesehen. Dann funktionierte das Aufrufen über die BSAG-Seite ganz problemlos - schade, daß es Sonntag abend technische Probleme gab. War bestimmt nicht so geplant und habe ich auch schon bei anderen Streams erlebt.

Insgesamt fand ich sowohl die Veranstaltung auf dem Marktplatz als auch das Video gelungen. Bei der Kritik schließe ich mich nur dem Punkt an, daß das Nordlicht etwas mehr in den Mittelpunkt hätte gerückt werden können - bei anderen Interview saßen die Gesprächspartner auch in der Bahn. 
 
Viele Vorbeigehende blieben stehen und guckten zu. Je später der Abend, desto leerer wurde es aber. Viele fragten auch, wann endlich die Neue kommt.
Diverse Leute nahmen aber überhaupt nicht wahr, daß da was passiert und latschen mitten durchs Geschehen - der auf einigen Bildern zu sehende Sicherungsposten hatte gut zu tun. Den konnte ich auch nicht aus dem Bild verscheuchen - dann hätten da noch mehr Leute gestanden. 
Bester Kommentar einer älteren Frau mit Hund: "Aber ich lauf doch gar nicht auf den Schienen!"

Die Idee mit den Paten finde ich gut, und in den Interviews wurde ja durchaus Bezug auf ÖPNV genommen. Natürlich fürs breite Publikum und nicht die Fans gedacht - aber bei einer stärkeren Fachorientierung hätten wahrscheinlich viele Normalzuschauer uninteressiert abgeschaltet.
Die Einspielvideos habe ich auf dem Markt nur gehört und erst im Video gesehen. Besonders gefiel mir der Übergang vom historischen Ambiente in die aktuelle Veranstaltung bei dem Paar in Molly, und es waren auch viele interessante alte Straßenbahnansichten dabei, zum Beispiel die Fahrschülerinnen im LW1 - der restauriert als Tw 134 auch an der Parade teilnahm (das wäre vielleicht noch einen Hinweis wert gewesen...)

Es war schon ein großes Interesse an der Straßenbahn spürbar. Und in der Durchführung der Veranstaltung war die BSAG durch die geltenden Coronaregeln sehr eingeschränkt. Besonders mit Hinblick darauf denke ich, daß sie das bestmögliche daraus gemacht haben.
Und auch für die FdBS war es eine sehr gute Werbung.

Von meiner Seite Danke an alle Beteiligten für die Organisation und Durchführung!

Björn

(Edit: Bild erggänzt)
Zuletzt geändert von VEL am Di 1. Sep 2020, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 257
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 16:21

Bei DSO gab es such nur positive Kommentare

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » Di 1. Sep 2020, 13:38

Hier ein Beispiel:
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-9433056

Insofern verstehe ich Ingos Einstellung nicht.


Mit freundlichen Grüßen
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

vopu
Passagier
Beiträge: 31
Registriert: Di 2. Apr 2019, 18:57

Re: Trailer für Avenio-Präsentation auf Youtube

Ungelesener Beitrag von vopu » Di 1. Sep 2020, 20:04

Hallo Nordlicht,

es kommt natürlich darauf an, welche Erwartung man an diese Veranstaltung gehabt hat. Ingo hat seine Kritik doch sehr ausführlich begründet und ich kann sie absolut nachvollziehen. Denn hier ging es ja nicht um "50 Jahre FdBS", sondern in erster Linie um die Präsentation der neuen Bahn, auf die wir alle monatelang gewartet haben.
Und es stimmt auch nicht, dass die verlinkten Beiträge bei DSO "nur positiv" sind. Hier ein Zitat vom "Vierachser":
"Enttäuschend war dann für mich der Höhepunkt. Zu den Klängen eines sehr gewöhnungsbedürftigen Bläsermusikstückes und
ein wenig Nebel fuhr Tw 3201 dann vor dem Rathaus vor. Das war ein wenig dürftig…"

Die Kritik soll die Arbeit des Vereins ja überhaupt nicht schmälern. Es ist immer wieder schön, die glänzenden Museumswagen zu sehen. Fantastisch auch, wie der Pferdebahnwagen restauriert wurde. Ich wäre gern vor Ort gewesen, um die Parade in dieser speziellen Beleuchtung zu sehen, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass es eine Live-Veranstaltung ist.
Stattdessen saß ich gespannt vor dem PC und gehörte zu denen, die nur einen schwarzen Bildschirm sahen. Auch das war natürlich ärgerlich und peinlich für eine Veranstaltung, für die vorher sogar Radio-Werbung gemacht wurde. Naja, vielleicht sehe ich mir das Ganze in den nächsten Tagen mal an.

Danke an alle für die Fotos hier und die Trailer auf DSO !

Gruß
Volker

Antworten