Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
Benutzeravatar
Nordlicht
Co-Pilot
Beiträge: 150
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 16:21

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » Mi 15. Jan 2020, 10:46

Hansa-Tw hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 22:18


Da hätte man mit etwas Nachdenken auch selbst drauf kommen können ... :roll:
Nicht unbedingt; denn es gab da schon die tollsten Gerüchte:
Eins lautete, jede zweite 2 würde als 5 wieder zurückfahren;
in einem anderen hieß es sogar, die 5 würde wieder eingestellt, was allein schon daran zu erkennen sei, dass die vorgesehene neue Haltestelle „Doventorsteinweg“, die bekanntlich im Herbst letzten Jahres gebaut werden sollte, immer noch nicht vorhanden ist. :roll:

Benutzeravatar
Arne Schmidt
Flugbegleiter
Beiträge: 104
Registriert: So 12. Aug 2018, 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » Mi 15. Jan 2020, 18:54

Dann hieß es, die 2 und die 3 würden durchgebunden werden, nun sollen es die 3 und die 10 sein. Es bleibt spannend... :D
Avatar: Stadtbus in Barcelona

Benutzeravatar
Hansa-Tw
Flugbegleiter
Beiträge: 104
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 23:41

Wer auf Gerüchte vertraut, sollte die auch mal hinterfragen

Ungelesener Beitrag von Hansa-Tw » Mi 15. Jan 2020, 22:24

Aus einer nicht im zeitlichen Rahmen gebauten Haltestelle die Einstellung einer noch recht neuen und - auch hier im Forum - als Erfolg bewerteten Linie abzuleiten, ist schon ziemlich abenteuerlich und hat für mich was von Aluhut-Verschwörung. Schon mal was davon gehört, dass man im öffentlichen (Straßen-)Raum nicht einfach so losbuddeln kann, sondern aufgrund unserer bürokratischen Überregulierung alles geplant, genehmigt und eventuell auch noch ausgeschrieben werden muss?

Ob die 3 mit der 2 oder 10 verknüpft wird, bleibt sich betrieblich gleich und dürfte in erster Linie von den Fahrplanlagen abhängig sein. Wichtig ist nur, das jeder eintreffende Wagen möglichst schnell wieder seine Rückfahrt antritt, weil an der provisorischen Interims-Endstelle keine zwei Fahrzeuge hintereinander halten können. Die Verknüpfung der 3 und 10 war allerdings von Anfang an in den BSAG-Unterlagen vorgesehen: https://www.zukunft-groepelingen.de/wp- ... le-GPL.pdf (rechtes Kästchen "Linienführung BSAG") - darüber hatte der User "Hinnak Hemmschuh" schon im alten Forum unmittelbar nach der Vorstellung der Um-/Neubaupläne von Haltestellenanlage und Betriebshof berichtet.

Die Linie 5 gab es damals noch nicht, daher wird sie dort nicht erwähnt, aber Konstruktionen wie "jede zweite 2 wendet auf eine 5" sind doch abwegig, schon weil die Linien unterschiedliche Betriebszeiten haben, was bedeutet, dass man dann zwei Konzepte entwickeln und fahren muss. Das führt zu einem schwer beherrschbaren "Umlaufsalat" und strahlt im Verspätungsfall besonders intensiv aus (nicht von ungefähr macht man das bei der Verknüpfung der 1 und 8 nur in Randzeiten). Kleines Beispiel: Eine 2, die später zur 5 werden soll, wird auf ihrer Fahrt nach Gröpelingen besonders intensiv von Rollstuhlfahrern genutzt und muss obendrein einmal ihr Signal manuell per Schlüssel anfordern, wodurch sich eine Verspätung von 6 Minuten aufbaut. Am Haferkamp "drängelt" sich infolge dessen die 10 vor, die ab Gröpelingen zur 3 wird. Das hat für die Rückfahrt die Konsequenz, dass die verspätete 5 (ex 2) hinter der 3 (ex 10) herzuckeln muss, weil in Gröpelingen für die Dauer des Provisoriums keine Überholungen möglich sind. Die 5 kommt also mit +5 am Bürgerpark an - bei einer Wendezeit von 11 Minuten scheinbar kein Problem, aber was ist mit der Lenkzeitpause? Wenn es ganz dumm läuft, verpasst die 5 auf der Fahrt nach Gröpelingen nun auch wieder ihre Fahrplantrasse und muss erneut hinter der 3 herfahren; was das für die anschließende Fahrt als 2 bedeutet, liegt auf der Hand ... Es ist also eine ganz schlechte Idee, gerade eine Schnelllinie, die auf besonders präzise Fahrplantrassen angewiesen ist, derartig zu verknüpfen, weil das die betriebliche Stabilität gefährdet - noch dazu ohne sonstige Vorteile zu generieren.

Im Sinne der Betriebsstabilität, besonders bei eingeschränkter Infrastruktur, gilt: keep things simple - und genau das macht die BSAG.

ChristophN
Passagier
Beiträge: 34
Registriert: So 12. Aug 2018, 23:14

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

Ungelesener Beitrag von ChristophN » Do 16. Jan 2020, 22:25

Nach der von Hansa-Tw verlinkten Skizze sind die Bahnsteige etwa 60 m lang, so dass zwei Bahnen schon da hintereinander ranpassen.
Schauen wir uns doch mal die aktuellen Fahrplanlagen an:

Wenn die 3 zur 10 wird, heißt das Ankunft zur min 02, 12, 22 usw., Abfahrt 01, 11, 21, also Wendezeit 9 Minuten, hält auf dem östlichen Gleis
Die 10 wird zur 3, Ankunft 03, 13, 23, Abfahrt 03, 13, 23, also Wendezeit 10 Minuten, hält auf dem westlichen Gleis.
Wenn die 2 die Linie nicht wechselt, heißt das Ankunft 08, 18, 28, Abfahrt 06, 16, 26, Wendezeit 8 Minuten, hält auf dem östlichen Gleis.
Wenn nun die 5 auch auf dem östlichen Gleis hält - wie Airboss schrieb - , dann wäre das Ankunft 07, 27, 47, Abfahrt 18, 38, 58. Das funktioniert dann mit der 2 nicht, weil die ja überholen müsste, was nicht geht. Außerdem wären dann 3 von 4 Linien mit 15 Abfahrten pro Stunde auf demselben Gleis. Ich vermute eher, dass die 5 umgekehrt wendet: erst in die Havemannstr. und dann zum westlichen Gleis der provisorischen Endstelle. Dann führe sie auch auf demselben Gleis ab wie die 3, was ja viel besser verständlich wäre. Und es würde mit den von der 10 zur 3 wechselnden Fahrzeugen passen, ohne dass überholt werden müsste.

Das hieße also für das westliche Gleis:
Linie 10 an 03 --> Linie 3 ab 13
Linie 5 an 07 --> Linie 5 ab 18
Linie 10 an 13 --> Linie 3 ab 23
Linie 10 an 23 --> Linie 3 ab 33
Linie 5 an 27 --> Linie 5 ab 38
Linie 10 an 33 --> Linie 3 ab 43
Linie 10 an 43 --> Linie 3 ab 53
Linie 5 an 47 --> Linie 5 ab 58
Linie 10 an 53 --> Linie 3 ab 03

Und für das östliche Gleis:
Linie 3 an 02 --> Linie 10 ab 11
Linie 2 an 08 --> Linie 2 ab 16
Linie 3 an 12 --> Linie 10 ab 21
Linie 2 an 18 --> Linie 2 ab 26
Linie 3 an 22 --> Linie 10 ab 31
Linie 2 an 28 --> Linie 2 ab 36
Linie 3 an 32 --> Linie 10 ab 41
Linie 2 an 38 --> Linie 2 ab 46
Linie 3 an 42 --> Linie 10 ab 51
Linie 2 an 48 --> Linie 2 ab 56
Linie 3 an 52 --> Linie 10 ab 01
Linie 2 an 58 --> Linie 2 ab 06

M.E. würde das so doch ganz gut passen.

Benutzeravatar
Airboss
Moderator
Beiträge: 711
Registriert: So 24. Jun 2007, 20:11
Wohnort: Bremen

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen

Ungelesener Beitrag von Airboss » Fr 17. Jan 2020, 10:07

ChristophN hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 22:25
Ich vermute eher, dass die 5 umgekehrt wendet: erst in die Havemannstr. und dann zum westlichen Gleis der provisorischen Endstelle. Dann führe sie auch auf demselben Gleis ab wie die 3, was ja viel besser verständlich wäre. Und es würde mit den von der 10 zur 3 wechselnden Fahrzeugen passen, ohne dass überholt werden müsste.

Die Linie 5 kann gar nicht von der Havemannstr. in Richtung Gröpelingen abbiegen. Lt. Plan wird die Havemannstr. vorher noch eingleisig zurückgebaut. Und eine Kurvenfahrt in Richtung Gröpelingen ist dann nicht möglich.
Außerdem ist die Havemannstr. bedingt durch die eingleisige Trasse, nur noch in Richtung Hafenrandstr. befahrbar.
Warum dort eingleisig zurück gebaut wird, weiß ich nicht.
https://www.zukunft-groepelingen.de/wp- ... le-GPL.pdf
Viele Grüße von
Jens ✈ ✈ ✈


Avatar: 3546 am 23.05.1998,
dem einzigen Betriebstag der Linie 5
auf der damals neuen Flughafenbahn

internaut
Flugkapitän
Beiträge: 189
Registriert: Di 26. Jun 2007, 18:09

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

Ungelesener Beitrag von internaut » Fr 17. Jan 2020, 10:34

Eingleisig nur in Richtung Süden ist logisch, weil zu erwarten ist, dass immer mehr Bahnen auf der 2 und 10 in Gröpelingen ankommen werden als auf der 3 und 5. Entweder die 2 oder die 10 wird dann fahrplanmäßig durch die Havemannstraße Gröpelingen von Süden anfahren. Dann wäre die Möglichkeit, dass einem eine Bahn entgegenkommt eher problematisch.
Zudem wird die Bedeutung der Havemannstraßen-Trasse eh zurückgehen. Wenn mal die Verlängerung nach Osleb kommt, verenden eh weniger Bahnen in Gröpelingen und wenn eine Tram bis an die Überseestadt/Hafenkante verlängert wird, entfällt wohl auch die 5 auf dem hinteren Streckenabschnitt.

Benutzeravatar
Hansa-Tw
Flugbegleiter
Beiträge: 104
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 23:41

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

Ungelesener Beitrag von Hansa-Tw » Fr 17. Jan 2020, 20:17

@ChristophN: Bei 60 m Bahnsteiglänge passen keine zwei Bahnen hintereinander - die sind nämlich 35,7 m lang! Allerdings könnten sich die 74,21 m im pdf links neben der roten gestrichelten Linie auf die zukünftige Bahnsteiglänge beziehen, dann würden zwei Bahnen ziemlich passgenau hintereinander am Behelfsendpunkt stehen können.

Woher hast du die Information, dass die Interimsendstelle mit dem jetzigen Fahrplan bedient wird? Ich gehe davon aus, dass es einen Baustellenfahrplan mit veränderten Zeiten geben wird, denn sonst würde die momentane Wendezeit der 5 immer zum Problem; oder sie müsste währenddessen eine Schleifenfahrt um den Friedhof durchführen, damit die 2 überholen kann; dann hast du aber wieder das Ruhezeitproblem ...

ChristophN
Passagier
Beiträge: 34
Registriert: So 12. Aug 2018, 23:14

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen (3 Bilder)

Ungelesener Beitrag von ChristophN » Fr 17. Jan 2020, 20:59

Ich habe keine Ahnung, ob die jetzigen Fahrplanlagen weiter gelten werden, das war einfach meine eigene Vermutung, weil da ja auch viele Anschlüsse dranhängen. Wenn die 5 auch über das östliche Gleis fährt, wird es natürlich schwierig mit dem jetzigen Fahrplan.

Benutzeravatar
Airboss
Moderator
Beiträge: 711
Registriert: So 24. Jun 2007, 20:11
Wohnort: Bremen

Re: Time to say "Good bye" im Depot Gröpelingen

Ungelesener Beitrag von Airboss » Fr 17. Jan 2020, 22:41

Auf der Buten & Binnen-Seite stand am 13.01.2020, daß die Straßenbahnlinien ab Mai eingeschränkt in Gröpelingen fahren.
Somit wird es Fahrplanänderungen geben.

https://www.butenunbinnen.de/nachrichte ... n-100.html
Viele Grüße von
Jens ✈ ✈ ✈


Avatar: 3546 am 23.05.1998,
dem einzigen Betriebstag der Linie 5
auf der damals neuen Flughafenbahn

Benutzeravatar
Ingo Teschke
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 22:52
Wohnort: Spiez / Bremen
Kontaktdaten:

Weitere Diskussionen zum Umbau bitte hier

Ungelesener Beitrag von Ingo Teschke » Sa 25. Jan 2020, 10:17

Weitere Diskussionen zum Umbau der Umsteigeanlage und des Depots Gröpelingen bitte hier:
https://www.bre-forum.de/viewtopic.php? ... 159#p36159

Antworten