Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

In diesem Forum kann über Themen des Nahverkehrs in Bremen und umzu diskutiert werden. Steigen Sie ein!
Wolf und Geisslein
Co-Pilot
Beiträge: 128
Registriert: 12. August 2018 08:51
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von Wolf und Geisslein » 2. November 2018 22:54

Ich habe eine Übersicht der Fahrpreise in den 20 größten Städten (nach Einwohnerzahl 2015) erstellt:

Bild

Fazit für Bremen: Der Fahrpreis für die Kurzstrecke ist super. Die Kurzsstrecke gibt es in kaum einer anderen Stadt günstiger. Die Einzelfahrt liegt knapp über Deutschlandniveau. Dafür ist die Tageskarte relativ teuer. Nur Köln und Bonn können das noch toppen. Z. B. in Hannover lohnt sich die Tageskarte schon ab der zweiten Fahrt! In Nürnberg gilt die ähnlich teure Tagesfahrkarte am Wochenende sogar am Samstag und am Sonntag!

Nichtsdestotrotz ist der Vergleich nur bedingt aussagekräftig. Hinter den Produkten steht eine ungleiche Leistung (z. B. Kurzstrecke für 3 Stationen oder 2 km, Tageskarten-Gültigkeit ganztägig oder erst ab 9 Uhr). Auch gibt es ein unterschiedliches Angebot (z. B. S-Bahn-Verkehr, dichterer Takt etc.).

Die Unterschiede zwischen 2013 und 2018:

Bild

Die Unterschiede zwischen 2017 und 2018:

Bild

haubra
Flugkapitän
Beiträge: 1796
Registriert: 24. Juni 2007 19:34
Wohnort: Bremen

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von haubra » 3. November 2018 11:19

Ich wünschte mir, mein Gehalt hätte die gleichen Steigerungsraten!

clada66
Beiträge: 6
Registriert: 14. August 2018 17:17

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von clada66 » 4. November 2018 19:39

in sachen Kurzstrecke muß man aber auch sagen, wie weit darf man fahren. in Bremen ja drei Haltestellen. in berlin zwar teurer, dafür aber drei u-, oder s-bahn Haltestellen. oder sechs bus oder strassenbahn Haltestellen.. man kommt also weiter.

Benutzeravatar
maltorius
Flugkapitän
Beiträge: 518
Registriert: 1. September 2008 21:54
Wohnort: BRE/EDDW

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von maltorius » 5. November 2018 08:58

Interessanter wäre mal zu wissen, ob es im Vergleich mit anderen Städten auch so dämliche Zusatztarife wie den Nachtzuschlag gibt. Alle die mich bisher aus anderen Städten besucht haben, mussten sich fast kringelig lachen über diese Sache. ;)
Mit Gruß und Kuss,

Maltorius

https://www.facebook.com/shiftyspike/

Wolf und Geisslein
Co-Pilot
Beiträge: 128
Registriert: 12. August 2018 08:51
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Fahrpreisvergleiche 2013, 2021, 2022

Ungelesener Beitrag von Wolf und Geisslein » 27. Oktober 2022 23:12

Ich habe eine Übersicht der Fahrpreise in den 20 größten Städten (nach Einwohnerzahl 2021) erstellt:

Bild

Fazit für Bremen: Der Fahrpreis für die Kurzstrecke ist weiterhin super. Die Kurzsstrecke gibt es in kaum einer anderen Stadt günstiger. Die Einzelfahrt liegt nun im Deutschlandniveau. Dafür ist die Tageskarte relativ teuer. Nur wenige Städte können das noch toppen. Z. B. in Hannover lohnt sich die Tageskarte schon ab der zweiten Fahrt! In Nürnberg gilt die ähnlich teure Tagesfahrkarte am Wochenende sogar am Samstag und am Sonntag!

Nichtsdestotrotz ist der Vergleich nur bedingt aussagekräftig. Hinter den Produkten steht eine ungleiche Leistung (z. B. Kurzstrecke für 3 Stationen oder 2 km, Tageskarten-Gültigkeit ganztägig oder erst ab 9 Uhr). Auch gibt es ein unterschiedliches Angebot (z. B. S-Bahn-Verkehr, dichterer Takt etc.).

Die Unterschiede zwischen 2013 und 2022:

Bild

Die Unterschiede zwischen 2021 und 2022:

Bild

T Hancke
Moderator
Beiträge: 825
Registriert: 5. August 2018 13:42

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von T Hancke » 27. Oktober 2022 23:46

maltorius hat geschrieben:
5. November 2018 08:58
Interessanter wäre mal zu wissen, ob es im Vergleich mit anderen Städten auch so dämliche Zusatztarife wie den Nachtzuschlag gibt. Alle die mich bisher aus anderen Städten besucht haben, mussten sich fast kringelig lachen über diese Sache. ;)
Immerhin wurde der Nachtzuschlag 2020 abgeschafft :lol:

Maxx
Flugbegleiter
Beiträge: 109
Registriert: 27. Mai 2022 11:38

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von Maxx » 1. Dezember 2022 12:56

Der Fahrpreis für die Kurzstrecke ist weiterhin super.
Kann ich nicht finden. Ich komme damit gerade einmal 1km weit. So viel Geld habe ich noch in keiner anderen Stadt für derart kurze Distanzen lohnen müssen. Die Fahrt in die Innenstadt (2,5km Distanz) benötigt bereits eine Einzelfahrt.

Zum Vergleich: Ein Ticket Nahbereich kostet in Hamburg 2,23€ (digital) und man kommt dafür bspw. vom Bahnhof Altona bis zum Hauptbahnhof. Das sind etwas mehr als 5km.

Arne Schmidt
Flugkapitän
Beiträge: 555
Registriert: 12. August 2018 11:14
Wohnort: Weyhe

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von Arne Schmidt » 1. Dezember 2022 15:44

Eine Kurzstreckenfahrt in Bremen, bei der der Bus an vier oder fünf Milchkannen (ähm, Haltestellen) hält, ist eben nicht vergleichbar mit einer S-Bahnfahrt z.B. in HH für vergleichbares Geld.

Aber wie Wolf und Geislein weiter oben schon schrieb, kann man eben wegen des stark unterschiedlichen Angebots nur bedingt Vergleiche ziehen. Daher halte ich von solchen Auswertungen auch nix.

Aber so kommen in Umfragen immer wieder Resultate zustande, dass in Bremen der ÖPNV "gut" wäre... :roll:

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 405
Registriert: 14. Dezember 2018 16:21

„Lohnende“ Kurzstrecken

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » 15. Dezember 2022 14:14

Arne Schmidt hat geschrieben:
1. Dezember 2022 15:44
Eine Kurzstreckenfahrt in Bremen, bei der der Bus an vier oder fünf Milchkannen (ähm, Haltestellen) hält, ist eben nicht vergleichbar mit einer S-Bahnfahrt z.B. in HH für vergleichbares Geld.
Wobei es in Bremen durchaus Bereiche gibt, in denen wegen der großen Haltestellenabstände mit Kurzstreckentickets durchaus relativ lange Strecken zurückgelegt werden können.

Beispiele:
Linien 1 oder 26/27 von Hauptbahnhof bis Westerstraße
Linien 1 oder 8 von Roland-Center bis Solinger Straße
Linien 2 oder 10 von Bahnhof Sebaldsbrück bis Ludwig-Quidde-Straße
Linie 3 von Eduard-Schopf-Allee bis Obernstraße
Linie 5 von Hauptbahnhof bis Eduard-Schopf-Allee
Linien 2 oder 10 von Gröpelingen bis Altenescher Straße
Linie 4 von Huckelriede bis Krankenhaus „Links der Weser“
Linie 4 von Horner Mühle bis Peter-Henlein-Straße
Linie 1 von Kurfürstenallee bis Polizeipräsidium

Das sind nur ein paar Beispiele. Gibt sicherlich noch mehr „lukrative“ Kurzstrecken.


MfG
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

internaut
Flugkapitän
Beiträge: 320
Registriert: 26. Juni 2007 18:09

Nach 3 Jahren Pause massive Preissteigerung auch in Bremen

Ungelesener Beitrag von internaut » 10. Oktober 2023 20:02

https://www.vbn.de/vbn/presse-news/pres ... anuar-2024

70 Pfennig - lieber renn ich" hieß es vor 55 Jahren bei den Straßenbahnprotesten. Jetzt sind wir bald bei 7 Mark.
Eine einfache Fahrt in Bremen knackt die 3 Euro Marke. Bei dem 100 Mio-Defizit kein Wunder,
Die Wahlen waren dieses Jahr, da kann man ruhig auch mal in Bremen die Preise anpassen...

Was micht wundert: In dem verlinkten Dokument fehlt die wenig beworbene Regio-Kurzstrecke zu 1,50. Ist das eigentlich ein VBN Angebot oder nur ein verbundfreies Angebot der regionalen Busanbieter?

Benutzeravatar
Nordlicht
Flugkapitän
Beiträge: 405
Registriert: 14. Dezember 2018 16:21

Re: Nach 3 Jahren Pause massive Preissteigerung auch in Bremen

Ungelesener Beitrag von Nordlicht » 12. Oktober 2023 10:01

internaut hat geschrieben:
10. Oktober 2023 20:02
https://www.vbn.de/vbn/presse-news/pres ... anuar-2024

70 Pfennig - lieber renn ich" hieß es vor 55 Jahren bei den Straßenbahnprotesten. Jetzt sind wir bald bei 7 Mark.
Eine einfache Fahrt in Bremen knackt die 3 Euro Marke. Bei dem 100 Mio-Defizit kein Wunder,
Die Wahlen waren dieses Jahr, da kann man ruhig auch mal in Bremen die Preise anpassen...

Man kann schlecht Schülerfahrpreise mit denen für Erwachsene vergleichen. Aber dennoch sind die Fahrpreise heute allgemein hoch, da stimme ich zu. Doch wie ist das mit den Stundenlöhnen? Wie hoch war der Stundenlohn eines Handwerkers vor 55 Jahren, und wie hoch ist er heute?

Was nun die Wahlen anbelangt: Die Fahrpreise werden ja nicht nur in Bremen erhöht, sondern neben Bremerhaven auch im niedersächsischen Umland, also im gesamten VBN-Bereich. In Niedersachsen waren meines Wissens aber keine Wahlen.


MfG
Avatar: Aurora Borealis (Nordlicht)

internaut
Flugkapitän
Beiträge: 320
Registriert: 26. Juni 2007 18:09

Re: Fahrpreisvergleiche 2013, 2017, 2018

Ungelesener Beitrag von internaut » 12. Oktober 2023 15:40

Bei den letzten VBN Preiserhöhungen hat Bremen gesagt: Wir ziehen nicht mit und die Preise bleiben gleich. Dieses Jahr sagt Oldenburg, dass sie das höhere Defizit übernehmen werden und die Preise in Oldenburg stabil bleiben - VBN weite Preiserhöhungen sind also kein Automatismus für alle Gemeinden.

Antworten